Liebe Freunde der Galerie und Edition Domberger,

wir freuen uns, dass  unsere Galerie wieder für Sie geöffnet ist und wir laden Sie herzlich ein uns zu besuchen.

"Screenprinted by Domberger" lautet der Titel unserer neuen Ausstellung.
Was sich dahinter versteckt lesen Sie bitte in den folgenden Zeilen.

Die Tür zur amerikanischen Kunstszene öffnete sich für unser Haus im Jahr 1967 mit dem ersten Siebdruck-Kalender, den mein Vater herausbrachte. Damals noch mit den deutschen Künstlern der klassischen Moderne, der konkreten Kunst und internationalen Vertreten der Op Art. Bereits ein Jahr später beteiligten sich mit Robert Indiana und Nicholas Krushenick zwei junge Künstler, die in New York in der Bowery lebten und arbeiteten.

Die Qualität dieser kleinen Serigrafien Screen Prints war für die amerikanischen Künstler beeindruckend und neu. Screenprinted by Domberger wurde zum Begriff für Qualität und machte neugierig, Künstler und ihre Galerien begannen mit uns zu drucken. Dies war der Auftakt zu einer spannenden und erfolgreichen Zusammenarbeit und Ära.

In der aktuellen Ausstellung zeigen wir nun jeweils ein Kalenderblatt eines Künstlers, das aus dieser frühen Zusammenarbeit (1967-1980) stammt neben einer großen Serigrafie, die in der späteren gemeinsamen Arbeit mit dem jeweiligen Künstler entstanden ist.

Die Ausstellung ist noch bis Ende September 2021 zu sehen.
Kommen Sie vorbei, Dienstag und Donnerstag 9.00 -12.00 Uhr · 14.00 -17.00 Uhr
Mittwoch 9.00 -12:00 Uhr
Freitag nach telefonischer Vereinbarung

 

Virtuellen Rundgang

Die Zeit des Lockdowns haben wir genutzt, Ihnen unsere Galerie ab sofort auch mit einem neuen virtuellen Rundgang zugänglich zu machen. Individuell per Mausklick können Sie unsere Räume und die dort gezeigten Arbeiten entdecken.