14.10.2021

New Edition 2021 · Ton Mars „Mnemosyne“

„MNEMOSYNE“, 2021
Objekt, Siebdruck auf Alu - MasterBond
Format: 124 x 64 cm
Auflage: 20 Exemplare + 5 A.P.
signiert und nummeriert

 

Liebe Freunde der Galerie + Edition Domberger,

schon Jahrzehnte lang entwickelt der niederländische Künstler Ton Mars eine veritable poetische Zeichensprache und bringt seine geheimnissvollen Zeichen in die freie Malerei.

Ausgehend von den elementaren Erscheinungsformen der Linie - gerade und krumm -  folgen seine Bilder einem klaren Bauprinzip. Sie thematisieren das Sehen als einen schöpferische Akt und verkörpern alle einen Gedanken. Seine Linien vollbringen räumliche Bewegungen zwischen Annäherung und Entfernung. Farbfeld und Linie behaupten sich in einem Mit- und Gegeneinander und würdigen das Gleiche im Verschiedenen.

Die Plastizität der Bilder überwindet die Zweidimensionalität der Malerei und macht die Bilder erfahrbar wie Objekte. Die Anlässe zu seinen Bildern und thematischen Projekten liegen in der Philosophie, Antropologie oder in der Literatur und finden ihren tiefsten Grund in den kontinuierlichen Versuchen als Künstler mit der umgebenden Welt in Zusammenhang zu stehen.
Das Projekt Ab Uno / Ad Unum ist ein charakteristisches Beispiel.

Dies gilt auch für Mnemosyne. Mit dem hier vorgestellten Objekt erkundet Ton Mars neue Möglichkeiten seiner Zeichensprache. Mnemosyne zeigt sich in einer hochglänzenden gelben Farbfläche, kontrastiert mit matt-schwarzen Zeichen. Fläche und Linien formen eine dynamische wie einheitliche Struktur, wobei die glänzende Fläche die direkte Umgebung reflektiert und die materielle Präsenz der Zeichen betont.Der Titel Mnemosyne ist in der griechischen Mythologie das Wort für Erinnerung oder Andenken gestaltet zusammen mit dem Bild einen meditativen Raum: aus der visuellen wird eine geistige Erfahrung.

Das gilt auch für Mnemosyne. Mit dem hier von der Edition Domberger vorgestellten Objekt erkundet Ton Mars neue Möglichkeiten seiner Zeichensprache. Mnemosyne zeigt sich in eine hochglänzende gelben Farbfläche kontrastiert mit matt-schwarze Zeichen. Fläche und Linie formen einen dynamischen wie einheitlichen Struktur, wobei die glänzende Fläche die direkte Umgebung reflectiert und die materielle Präsenz der Zeichen betont. Den Titel Mnemosyne ist in der Griechische Mythologie das Wort für Erinnerung oder Andenken und gestaltet mit einem meditativen Raum: aus der visuellen Erfahrung wird eine Geistige.